Die Orgel

Die Altacher Orgel. Erbaut im Jahr 1972 durch den weltbekannten Orgelbauer Rieger, Schwarzach, auf drei Manualen und Pedal mit 33 klingenden Registern.


Josef von Glatter-Götz, ab den 1930er Jahren bei Rieger beschäftigt, technischer Gestalter von Rieger-Orgeln, in einem Interview über die Altacher Kirchenorgel

»Diesen Entwurf hat vielleicht das Emblem von Kaiser’s Brustkaramellen mit den 3 Tannen angeregt, die in Bregenz destilliert werden. Vielleicht die Nähe des Bregenzerwaldes. Vielleicht der Wunsch, das Westende dieser Kirche durch eine sakrale Plastik zu schmücken, damit es nicht wie eine Turnhalle ausschaut? Oder hing dieser Entwurf — nein, Wurf — schon eine Weile an der Wand unserer Denkwerkstatt mit dem Vermerk »Kirche gesucht«, bis wir diese in Altach fanden?

Jedenfalls ist er erstmalig! Positiv, Hauptwerk und Pedal sind eingehüllt in dichte, maßgeschneiderte Roben im Triangel-Look in drei Größen: 4', 8' und 16'. Auf dass die Grazie dieser haute couture auch recht zur Geltung komme, stehen diese drei Grazien auf drei verschieden hohen Piedestals: Im vorderen steht der Spielschrank, im linken das Schwellwerk und im hinteren Gebläse und Hauptbalg. Und damit das Auge auch merkt, wie spät es ist, sind die Fronten der Gehäuse geknickt. Licht und Schatten lösen sich mit den Stunden ab.

Wie alt die Orgel ist, kann auch jeder Kenner abschätzen, weil die Fichte der Gehäuse völlig ungekränkt ist von Beize oder Lack. Also altert sie mit Anstand ins grau-braune und bringt einen wundervollen Seidenglanz hervor, den japanischen Holztapeten ähnlich. (…)

Die drei Körper sind in der Tiefe und der Seite nach gestaffelt. Der Wanderer in Altach sieht immer alles anders. Und er hört auch alles anders, weil er mit jedem Schritt die feinen Unterschiede empfindet, die Richtung und Entfernung hervorbringen.«

Die Disposition:

Hauptwerk (I) C-g'''

Bourdon 16
Principal 8
Rohrflöte 8
Octave 4
Quinte 2 2/3
Superoctave 2
Sifflet 1
Mixtur 4-gf
Cornett 5f
Trompete 8
Clairon 4

Schwellwerk (II) C-g'''

Holzgedeckt 8
Gemshorn 8
Spitzgedeckt 4
Principal 2
Sesquialter 2f
Scharff 3-4f 1
Rankett 16
Helltrompete 8
Tremulant

Werbung

Positiv (III) C-g'''

Metallgedeckt 8
Principal 4
Rohrflöte 4
Gemshorn 2
Larigot 1 1/3
Zimbel 2-3f 2/3
Krummhorn 8
Tremulant

Pedal C-f'

Principal 16
Subbass 16
Octave 8
Octave 4
Rauschpfeife 3f 2
Fagott 16
Posaune 8

Normalkoppeln auf Zug und Tritt (wechselwirkend)